News
 

Wasserwerfer und Schlagstöcke gegen Mai-Störer

Berlin (dpa) - Auch in diesem Jahr ist Berlin-Kreuzberg am Abend des 1. Mai zum Schauplatz gewalttätiger Auseinandersetzungen geworden. Die Polizei wurde von Linksautonomen mit Steinen und Flaschen attackiert, Feuerwerkskörper flogen. Anders als im Vorjahr gingen die Einsatzkräfte massiv gegen Störer vor. Es gab Festnahmen, ein Polizist wurde schwer verletzt. Inzwischen hat sich die Lage beruhigt. Auch im Hamburger Schanzenviertel kam es zu Ausschreitungen. Unter anderem wurde ein Drogeriemarkt geplündert. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein.
Demonstrationen / 1. Mai / Berlin
02.05.2010 · 00:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen