News
 

Warnstreikwelle erfasst Bayern und Niedersachsen - 30 000 Teilnehmer

München (dpa) - Deutlich über 30 000 Beschäftigte haben nach Verdi-Angaben die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst fortgesetzt. Schwerpunkte waren Bayern und Niedersachsen. Wegen der Warnstreiks blieben zahlreiche Kindergärten, Horte und Krippen geschlossen. Vielerorts wurden Mülltonnen nicht geleert. Betroffen waren etwa auch Krankenhäuser, Sparkassen und Gemeindeverwaltungen. In Hannover spürten Besucher der Computermesse CeBIT den Streik besonders stark - dort blieben Busse und Bahnen in den Depots. Für die Messegäste gab es aber Pendelbusse, die Deutsche Bahn setzte zusätzliche Züge ein.

Tarife / Öffentlicher Dienst
08.03.2012 · 17:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen