News
 

Warner Music will Gratis-Streaming von Songs verbieten

New York (dts) - Die US-Plattenfirma Warner Music will künftig die kostenlose Übertragung von Songs seiner Künstler übers Internet verbieten. Der Konzern begründete seine Entscheidung damit, dass das kostenlose Angebot "offensichtlich nicht positiv für die Industrie" sei. Warner Music ist eine der vier größten Plattenfirmen weltweit und hat international erfolgreiche Künstler wie R.E.M., Billy Talent und Madonna unter Vertrag. Von dem Verbot kostenloser Streams des Labels wären unter anderem die Internetportale Last.fm, YouTube, Vevo und Spotify betroffen, die ihren Nutzern Songs zum anhören, aber nicht abspeichern, anbieten. Warner Music hatte in den vergangenen Geschäftsquartalen fortwährend große Verluste verzeichnen müssen.
USA / Musik / Internet
10.02.2010 · 14:50 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen