News
 

Wahltrend: Nach Guttenberg-Rücktritt Verluste für die Union

Berlin (dts) - Nach dem Rücktritt von Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) verliert die Union in der Wählergunst. Im aktuellen "Sonntagstrend" von "Bild am Sonntag" kommen CDU/CSU nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid nur noch auf 33 Prozent - das ist ein Minus von 2 Prozentpunkten im Vergleich zur Vorwoche. Zuletzt erreichte die Union diesen Wert im November 2010.

74 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass die schwarz-gelbe Koalition von Bundeskanzlerin Merkel nach dem Rücktritt Guttenbergs schlechter da steht als vorher. 61 Prozent erwarten, dass der Rücktritt Guttenbergs der Union bei den kommenden Landtagswahlen schaden wird. Auch die Grünen müssen Verluste hinnehmen, sie verlieren gegenüber der Vorwoche einen Prozentpunkt und kommen auf 15 Prozent. Diesen Wert erreichten die Grünen zuletzt im Juni 2010. Die SPD gewinnt einen Prozentpunkt und erreicht 29 Prozent. Auch die FDP legt 1 Prozentpunkt zu und kommt auf 7 Prozent. Keine Veränderungen gibt es bei der Linkspartei (9 Prozent). Die sonstigen Parteien legen einen Prozentpunkt zu und erreichen 7 Prozent.
DEU / Parteien / Daten
06.03.2011 · 08:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen