News
 

Wahlen in Birma zu Ende

Rangun (dpa) - In Birma sind die ersten Wahlen seit 20 Jahren zu Ende gegangen. Die Militärjunta, die ein Parlament mit zwei Kammern und 14 Regionalparlamente angekündigt hat, behält sich ein Viertel aller Sitze vor. Die einzigen beiden Parteien mit Aussicht auf eine größere Zahl von Mandaten stehen dem Militär nahe. Wann das Ergebnis verkündet wird, ist ungewiss. Laut dem Exil-Magazin «Irrawaddy» hat die Junta für die nächsten 90 Tage den Ausnahmezustand verhängt. Damit werden Proteste gegen die Wahlen noch schwieriger. Rebellen der Karen-Minderheit besetzten aus Protest eine Polizeizentrale.

Wahlen / Birma
07.11.2010 · 11:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen