News
 

Wahl von Staatspräsidentin beendet Kosovo-Verfassungskrise

Pristina (dpa) - Mit der Wahl von Atifete Jahjaga zur neuen Staatspräsidentin des Kosovos für sechs Monate ist in Pristina die schwere Verfassungskrise beendet worden. Die bisherige stellvertretende Polizeichefin erhielt im Parlament schon im ersten Wahlgang mit 80 von 120 Stimmen die erforderliche Mehrheit. Während ihrer kurzen Amtszeit soll nach einem Kompromiss der Regierung und der wichtigsten Oppositionspartei LDK die Verfassung geändert werden. Dadurch soll in Zukunft eine Direktwahl des Staatsoberhauptes durch das Volk ermöglicht werden.

Kosovo / Verfassung
07.04.2011 · 23:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen