News
 

Wagenknecht fordert Konsequenzen für Deutschland aus linkem Wahlerfolg in Frankreich

Berlin (dts) - Die stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei, Sahra Wagenknecht, fordert angesichts des Wahlerfolgs der Linken in Frankreich Konsequenzen für Deutschland. "Die Frankreichwahl wird nicht ohne Folgen für Deutschland bleiben", sagte sie der "Mitteldeutschen Zeitung" (Online-Ausgabe). "Es ist bedauerlich, dass die SPD bis heute keine Anstalten macht, dem Vorbild Francois Hollandes zu folgen und drastisch höhere Steuern für extrem hohe Einkommen und Vermögen zu fordern."

Wagenknecht kündigte deshalb an: "Wir werden im Wahlkampf mit einer Hollande-Steuer ,plus` punkten." Dazu diene auch der richtige Vorschlag der Parteivorsitzenden Katja Kipping, Einkommen ab einer bestimmten Höhe mit 100 Prozent zu besteuern. "Im Wahlkampf werden wir die Frage auf die Tagesordnung setzen, ob ein Mensch wirklich hundert Mal mehr leisten kann als ein anderer und wer die Spitzeneinkommen der Manager und Dividendenzahler tatsächlich erarbeitet."
DEU / Parteien
19.06.2012 · 07:10 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen