News
 

Vulkanasche hinterlässt Spuren im Flugverkehr

Berlin (dpa) - Die Aschewolken aus Island machen dem Flugverkehr in Europa wirtschaftlich schwer zu schaffen. Billigflieger Easyjet kappte seine Gewinnprognose, Marktführer Lufthansa musste statt eines erwarteten Zuwachses im April deutliche Rückgänge bei den Passagierzahlen hinnehmen. Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport bezifferte seinen Verlust wegen der fünftägigen Luftraumsperre auf rund 20 Millionen Euro. Die Aschewolke behindert aktuell den Luftverkehr über der Iberischen Halbinsel, den Kanaren und Marokko.
Luftverkehr
11.05.2010 · 16:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen