News
 

Vulkan Merapi schleudert erneut Aschenfontäne

Jakarta (dpa) - Der mit einer glühenden Aschefontäne erwachte Vulkan Merapi in Indonesien ist erneut ausgebrochen. Der Berg schleuderte siedend heiße Lava in die Luft. Aus dem knapp 3000 Meter hohen Krater stiegen dunkle Rauchfahnen auf. Über neue Opfer gibt es bisher keine Angaben. Bei dem Ausbruch vor zwei Tagen kamen 34 Menschen ums Leben. Die meisten verbrannten durch den heißen Ascheregen oder wurden von einstürzenden Wänden erschlagen.

Vulkane / Indonesien
28.10.2010 · 14:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen