News
 

Vorwürfe gegen Pakistans Ex-Regierung im Mordfall Bhutto

New York (dpa) - Die UN haben das Attentat auf die frühere pakistanische Ministerpräsidentin Benazir Bhutto Ende 2007 untersucht. Der Bericht erhebt schwere Vorwürfe gegen die damalige Regierung von Pervez Musharraf. Bhutto war in Rawalpindi bei einem Attentat getötet worden. Musharraf hatte damals den Führer der radikal-islamischen Bewegung Tehrik-e-Taliban, Baitullah Mehsud, zum Hauptverdächtigen für den Anschlag auf seine Rivalin erklärt. Der inzwischen tote Taliban-Führer bestritt jedoch eine Verwicklung in das Attentat.
UN / Konflikte / Pakistan
16.04.2010 · 01:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen