News
 

Vorstand der Bertelsmann-Stiftung fordert weniger Wahltermine

Berlin (dts) - Der scheidende Vorstandschef der Bertelsmann-Stiftung, Gunter Thielen, hält die Zahl der Landtagswahlen in Deutschland für zu hoch. "Möglichst viele Landtagswahlen sollten zusammengelegt werden", sagte er dem "Westfalen-Blatt" (Samstagsausgabe). "Statistisch finden in einem Jahr zwischen vier und fünf Wahlen statt. Jedes Mal stimmen die Bürger indirekt auch über die Bundespolitik ab", sagte Thielen.

Daraus folge, "dass sich gerade Bundespolitiker fast ständig im Wahlkampf befinden und dafür viel Zeit aufwenden müssen." Längere wahlkampffreie Zeiten seien daher sinnvoll. "Die Demokratie ist die beste Staatsform und Wahlen sind unverzichtbar. Doch auch ein gutes System kann verbessert werden", sagte der Top-Manager. Thielens Aufgabe als Stiftungschef übernimmt am 5. August der Niederländer Aart Jan De Geus.
DEU / Wahlen
06.07.2012 · 19:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen