News
 

Vorsitzende der niedersächsischen Grünen tritt nicht wieder an

Hannover (dts) - Die Vorsitzende der niedersächsischen Grünen, Stefanie Henneke, gibt ihren Posten auf. Die 31-jährige Diplom-Politologin will nach einem Bericht des "Weser-Kuriers" (Mittwoch-Ausgabe) aus beruflichen Gründen auf dem Landesparteitag im Februar in Hannover nicht wieder für dieses Amt kandieren, trotz des gegenwärtigen Höhenflugs ihrer Partei. Henneke übernimmt ab 1. Januar die Geschäftsführung des Verbundes Norddeutscher Universitäten in Bremen.

"Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen", zitiert das Blatt aus einem Brief der Landesvorsitzenden an die Kreis- und Ortsverbände der Grünen. Jetzt freue sie sich aber auf die neue berufliche Herausforderung. Die Syker Ratsfrau führt seit Februar 2009 als Teil einer weiblichen Doppelspitze die Niedersachsen-Grünen. Erst im vergangenen Frühjahr hatte ihre Co-Vorsitzende Dorothea Steiner nach deren Einzug in den Bundestag das Amt niedergelegt, ihr folgte Anja Piel aus Hessisch Oldendorf als zweite Landeschefin. Wer nun Hennekes Amt übernimmt, ist derzeit noch offen.
DEU / NDS / Parteien / Wahlen
23.11.2010 · 16:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen