News
 

Vorsitzende der Liberalen Frauen soll aus dem Amt gedrängt werden

Berlin (dts) - Die Vorsitzende der Liberalen Frauen, Doris Buchholz, soll aus dem Amt gedrängt werden. Das berichtet die Wochenzeitung "Die Zeit". Bei der Mitgliederversammlung der FDP-Frauenvereinigung am 25. März in Stuttgart will die Bundestagsabgeordnete Helga Daub gegen Buchholz antreten.

Die 69-Jährige führt derzeit letzte Abstimmungsgespräche mit einer weiteren möglichen Kandidatin. Intern wird damit gerechnet, dass sich diese zurückzieht - und dann Daub unterstützt. Daub nennt den Stil der bisherigen Vorsitzenden "zu konfrontativ", ihre Tonlage habe dem Anliegen der Frauen in der FDP geschadet. Nach Daubs Einschätzung steht eine klare Mehrheit der Liberalen Frauen gegen Buchholz. Buchholz hat in den vergangenen Wochen die eigene Partei immer wieder als "Männerverein" kritisiert. Die Saarländerin, vehemente Befürworterin der Quote, warf der männerdominierten FDP-Spitze zudem vor, Frauen nur dann im Wahlkampf zu plakatieren, wenn sie ihnen attraktiv erschienen, "nach dem Motto: Sex sells".
DEU / Parteien
29.02.2012 · 14:54 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen