News
 

Vorläufige Isaf-Ermittlung: Kein Selbstmordattentäter in Talokan

Kabul (dpa) - Der Anschlag im nordafghanischen Taokan war nicht die Tat eines Selbstmordattentäters. Davon geht die Internationale Schutztruppe Isaf nach vorläufigen Ermittlungen aus. Bei dem Anschlag waren zwei Bundeswehrsoldaten getötet und sechs verletzt worden, darunter ein General. Auch fünf Afghanen starben. Es habe sich um einen ferngezündeten Sprengsatz in oder an einer Wand gehandelt, sagte ein Isaf-Sprecher in Masar-i-Scharif der Nachrichtenagentur dpa. Die beiden toten Deutschen werden heute zurückerwartet.

Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
30.05.2011 · 15:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen