News
 

Vor Kerry-Besuch bei Merkel: Warnung vor zu viel Druck in NSA-Affäre

Berlin (dpa) - Erstmals seit Beginn der NSA-Affäre kommt US-Außenminister John Kerry heute nach Deutschland. In Berlin steht ein Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Programm. Merkels Handy war über Jahre hinweg im Visier des US-Geheimdiensts NSA. Experten der schwarz-roten Koalition raten zwar zu deutlicher Kritik am US-Vorgehen gegenüber Kerry, warnen aber zugleich vor zu viel Druck auf die USA. Dies könne den beiderseitigen Beziehungen eher schaden, fürchten sie.

International / Geheimdienste / Deutschland / USA
31.01.2014 · 09:46 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen