News
 

Vor Athener Schicksalswahl keine Atempause für Spanien und Italien

Madrid (dpa) - Nervenflattern in der Finanzwelt vor den entscheidenden Parlamentswahlen in Griechenland: Nachdem Spanien von der Ratingagentur Moody's abgestraft wurde, zogen die Anleger nach. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg in der Spitze bis knapp unter die kritische Marke von 7 Prozent und auf den höchsten Stand seit Einführung des Euro. Italien konnte zwar neue Milliarden einsammeln, allerdings zu vergleichsweise hohen Zinsen. Auch deutsche Staatstitel seien zunehmend unter Druck, sagte ein Händler.

EU / Finanzen
14.06.2012 · 18:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen