News
 

Von Sonne geblendeter Fahrer verursacht schweren Verkehrsunfall

Düsseldorf (dts) - Im nordrhein-westfälischen Ratingen-Homberg hat es heute Morgen gegen 7 Uhr einen schweren Verkehrsunfall gegeben, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Wie die örtliche Polizei mitteilte, sei die tief stehende Morgensonne die Ursache für den schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos gewesen. Ein 49-jährige Heiligenhauser wollte mit seinem PKW an der Kreuzung nach links abbiegen, wo er dann nach eigenen Angaben von der Sonne so stark geblendet wurde, dass er die Orientierung und auch die Kontrolle über seinen PKW verlor. Das Auto prallte zuerst in die Fahrerseite eines an der Kreuzung stehenden PKW eines 22-Jährigen. Nach der Kollision fuhr das Auto des 49-Jährigen noch einige Meter weiter und prallte mit großer Wucht frontal in einen dritten PKW. Dessen 20-jähriger Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt. Der Unfallverursacher und der 22-jährige Fahrer blieben unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 15.000 Euro.
DEU / NRW / Autoverkehr
27.08.2009 · 13:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen