News
 

Von der Leyen: Hartz-IV-Satz soll um fünf Euro erhöht werden

Berlin (dts) - Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat der Koalition eine geringe Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes um fünf Euro vorgeschlagen. Medienberichten zufolge hätte dies der FDP-Verhandlungsführer Heinrich Kolb mitgeteilt. Damit würde sich der monatliche Regelsatz für mehr als 6,5 Millionen Hartz-IV-Empfängern von 359 auf 364 Euro erhöhen.

Den Informationen zufolge soll der Regelsatz für Kinder zwischen 14 und 18 Jahren unverändert bleiben. Von der Leyens Vorschläge Alkohol und Tabak von der Berechnung des Grundbedarfs herauszunehmen, hätten bei der Koalition Anklang gefunden. Allerdings ist die geplante Erhöhung deutlich geringer ausgefallen als angenommen. Noch am Samstag hieß es aus Koalitionskreisen, dass sich die Erhöhung in Richtung von 10 Euro bewegen werde. Im Vorfeld hatten SPD und Wohlfahrtsverbände einen Regelsatz von über 400 Euro gefordert.
DEU / Parteien / Arbeitsmarkt
26.09.2010 · 12:21 Uhr
[10 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen