News
 

Volker Beck: Kein Unternehmer muss grüne Wirtschaftspolitik fürchten

Berlin (dts) - Der Parlamentarische Geschäftsführer der grünen Bundestagsfraktion, Volker Beck, hat die jüngste Kritik von CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt an den Grünen scharf zurückgewiesen. "Herr Dobrindt hat wohl einen über den Durst getrunken", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Die Grünen machen eine Wirtschaftspolitik, die auf Modernisierung und Innovation setzt. Das muss kein Unternehmen fürchten. Alles andere, was er gesagt hat, disqualifiziert sich von selbst."

Dobrindt hatte den designierten Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne), angegriffen und erklärt, wer in einem Auto-Land die Reduzierung der Autoproduktion propagiere, wecke Zweifel an seiner Kompetenz. Unternehmen im Südwesten rief er auf, sich im benachbarten Bayern niederzulassen: "Jedes Unternehmen, das in Baden-Württemberg durch rot-grüne Planwirtschaft verprellt wird, ist in Bayern hoch willkommen." Zugleich warnte der CSU-Generalsekretär vor Bündnissen mit den Grünen. Sie seien der politische Arm von Krawallmachern, Steinewerfern und Brandstiftern.
DEU / Parteien
02.05.2011 · 07:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen