News
 

«Viva España!» ­ Spanier feiern auch in Deutschland

Spanische FansGroßansicht
Mainz (dpa) ­ Es ist soweit. Das WM-Finale 2010 Niederlande gegen Spanien wird angepfiffen. Gespannt starren die spanischen Fans auf den großen Bildschirm in der Bar «Kamaleon» in Mainz.

«Die Spanier werden gewinnen, weil sie ganz klar die beste Mannschaft sind!», findet Yolanda Ferri, die das Spiel mit ihrer Familie ansieht. Die Fans fiebern alle mit, applaudieren, greifen sich an die Köpfe, springen auf. Bei jedem Foul der Niederländer geht ein solidarisches «aaaaaaaaaaauuuuuu» durch die Menge. Am Ende des Abends wird sich die Zuversicht in ohrenbetäubende Freunde verwandeln.

Trotz Temperaturen vom mehr als 30°C sind viele im rot-gelben Synthetiktrikot gekommen. Die eingeschweißte Speisekarte wird schon in der ersten Halbzeit als Fächer eingesetzt. Das kleine Lokal platzt aus allen Nähten, das Fanlager hat sich bis auf die Straße ausgebreitet. «Das ist totaler Enthusiasmus», sagt Beatrice Glagow, die zwar einen deutschen Pass hat, aber in Spanien aufgewachsen ist. «Ich habe lange gehadert für wen ich halten soll», sagt sie, «aber Spanien ist für mich mein Heimatland.»

Szenenwechsel: der Mainzer Rheinstrand. Auch hier haben sich spanische Fans getroffen, um ihre Mannschaft anzufeuern. Die rot- gelben Flaggen werden umfunktioniert zu Umhängen, Röcken oder Sommerkleidern. Gebannt stehen dutzende Spanier vor der Großleinwand. Als zum Ende der zweiten Halbzeit noch kein Tor gefallen ist, liegen die Nerven blank. «Wir sind zum ersten Mal in unserer Geschichte im Finale», seufzt José Vilaverde, «wir haben den WM-Titel verdient, so eine Gelegenheit ergibt sich für uns nicht wieder».

«Wenn Spanien heute gewinnt machen wir die Straßen unsicher», freut sich der zehnjährige Juan Yilmaz, der mit seiner ganzen Familie gekommen ist, um Spanien gewinnen zu sehen. «Bei der Europameisterschaft vor zwei Jahren ist unsere Autohupe kaputtgegangen nach dem Endspiel», erzählt er stolz. So sehr haben sie damals gefeiert.

Als das Spiel in die Verlängerung geht, ist die Spannung kaum mehr auszuhalten. Rhythmisch rufen die spanischen Fans: «E-spa-ña, E-spa- ña, E-spa-ña». In der 116. Minute dann die Erlösung. Andrés Iniesta schießt das 0:1. Es gibt kein Halten mehr. Vor der Großleinwand ein wogendes Meer spanischer Flaggen. «Yooooo soy españooool», ich bin Spanier, stimmen die Fans gemeinsam an und lassen ihrer Freude freien Lauf. «Das ist einfach überragend, geil!», freut der 21-jährige Carlos García. Im Taumel sind viele gar nicht mehr in der Lage, ihre Gefühle in Worte zu fassen. «Auf diesen Moment habe ich sehr lange gewartet», sagt Miguel Gómez aus Madrid. Dann fällt ihm seine Frau in die Arme.

Fußball
12.07.2010 · 08:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen