News
 

Viertes deutsches Opfer nach Schiffsunglück gefunden

Rom (dpa) - Die Havarie der «Costa Concordia» hat ein viertes deutsches Todesopfer gefordert. Das bestätigte das Auswärtige Amt, ohne Einzelheiten zu nennen. Bisher wurden ein 74-jähriger Mann aus Hessen, eine 52 Jahre alte Frau aus Mittelfranken und ein Berliner identifiziert. Vor der Insel Giglio ging die Suche nach Vermissten weiter. Inzwischen erhöht sich der Druck auf den Kapitän des Schiffs. Die Verantwortung für den Schiffbruch liege «mit Sicherheit» bei Francesco Schettino, hieß es beim zuständigen Hafenamt.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
26.01.2012 · 17:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen