News
 

Vierter Riss am Außentank der «Discovery»

Washington (dpa) - Die Hiobsbotschaften vor der geplanten letzten Reise der US-Raumfähre «Discovery» reißen nicht ab. Nach Medienberichten haben Nasa-Experten einen vierten Riss am Außentank entdeckt, der nun repariert werden muss, bevor sich der Shuttle auf den Weg zur Internationalen Raumstation ISS machen kann. Der Start musste bereits sechs Mal verschoben werden, hauptsächlich wegen technischer Pannen. Das größte Problem ist ein Wasserstoff-Leck am Tanksystem des Orbiters. Die letzte Reise der «Discovery» mit sechs Astronauten soll elf Tage dauern.

Raumfahrt / USA
16.11.2010 · 10:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen