News
 

Vierte Krawallnacht mit Straßenschlachten

In London kehrte nach drei gewalttätigen Nächten in Folge wieder Ruhe ein, doch die Gewalt verlagerte sich in Städte wie Manchester, Liverpool und Birmingham.

London (dpa) - Straßenschlachten, Plünderungen und bisher vier Tote - die Gewalt in Großbritannien nimmt kein Ende. Premier David Cameron kündigt eine harte Gangart an. Notfalls will er Wasserwerfer einsetzen - bisher ein Tabu in Großbritannien. In der Nacht zum Mittwoch war es in London verhältnismäßig ruhig geblieben. Dafür hatte sich die Gewalt in anderen Städten fortgesetzt. Insgesamt wurden seit Samstag 1100 Verdächtige festgenommen, von denen bislang mehr als 160 angeklagt wurden.

Gesellschaft / Gewalt / Großbritannien
10.08.2011 · 22:51 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2018(Heute)
16.01.2018(Gestern)
15.01.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen