News
 

Vier Tote bei mutmaßlicher Familientragödie

Himmelstadt, Eger (dts) - Ein Familienvater aus dem fränkischen Himmelstadt hat heute wahrscheinlich seine Frau und seine beiden Söhne getötet und sich danach selbst das Leben genommen. Bereits am Morgen hatte die Polizei die Leiche der vermisst gemeldeten 29-jährigen Frau aufgefunden. Dem vorläufigen Obduktionsergebnis zufolge ist sie durch Schussverletzungen ums Leben gekommen. Im Zuge der Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass der tatverdächtige Ehemann der Getöteten mit den beiden gemeinsamen Kindern in die Tschechische Republik gefahren war. In einer Pension im tschechischen Eger wurden der 39-Jährige und die fünf und sieben Jahre alten Söhne dann in den Abendstunden tot aufgefunden. Das Motiv für die Tat war zunächst unklar, Polizei und Staatsanwaltschaft wollen morgen weitere Einzelheiten bekanntgeben.
DEU / Polizeimeldung
01.06.2010 · 23:36 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen