News
 

Vier Kinder im Schlaf getötet - Vater macht Selbstmordversuch

Ilsede (dpa) - Bei einem Familiendrama in Niedersachsen soll der Vater seine vier Kinder im Schlaf getötet haben. Der 36-Jährige stehe unter dringendem Verdacht, ein zwölfjähriges Mädchen und drei Jungen im Alter von fünf, sieben und neun Jahren ermordet zu haben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim mit. Die Leichen hätten Schnittverletzungen. Der Mann habe versucht, sich selbst das Leben zu nehmen. Er liege in einer Klinik und sei im künstlichen Koma. Die Mutter war während der Bluttat auf einer Urlaubsreise im Ausland.

Kriminalität / Kinder
15.06.2012 · 12:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen