News
 

Vier Jahre Jugendstrafe für U-Bahnschläger beantragt

Berlin (dpa) - Seine Gewalttat in der Berliner U-Bahn soll ein 18-jähriger nach dem Willen der Ankläger mit vier Jahren Jugendstrafe büßen. Im Prozess vor dem Berliner Landgericht plädierte die Staatsanwaltschaft auf versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung. Der Schüler hatte in der Nacht zu Ostersamstag im U-Bahnhof Friedrichstraße einen Installateur niedergeschlagen und mit wuchtigen Fußtritten gegen den Kopf misshandelt. Der 30-Jährige erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und einen Nasenbeinbruch. Der zur Tatzeit betrunkene Schüler öhat hat bereits gestanden.

Prozesse / Kriminalität
08.09.2011 · 11:30 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen