News
 

Vier «Arctic Sea»-Seeleute doch noch in Afrika

Moskau (dpa) - Die Besatzung des vor vier Tagen wieder aufgetauchten Frachters «Arctic Sea» ist doch nicht vollständig in Moskau gelandet. Der Kapitän sowie drei weitere russische Seeleute seien noch immer auf einem Schiff vor dem westafrikanischen Inselstaat Kap Verde. Das teilte das russische Außenministerium mit. Zuvor war gemeldet worden, alle 15 befreiten Seeleute seien mit russischen Militärmaschinen in Moskau gelandet. An Bord waren auch die acht mutmaßlichen Piraten.
Schifffahrt / Piraten / Russland
20.08.2009 · 10:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.08.2017(Heute)
21.08.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen