News
 

Viele Kinderleichen nach Schiffsunglück gefunden

Moskau (dpa) - Bei der schweren Schiffskatastrophe auf dem russischen Fluss Wolga sind nach Angaben von Bergungskräften etwa 110 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten seien auch etwa 30 Kinder, meldet die Agentur Interfax. Das mehr als 50 Jahre alte Ausflugsschiff «Bulgaria» war am Sonntagnachmittag bei einem schweren Unwetter drei Kilometer vom Ufer entfernt gesunken. Nach ersten Erkenntnissen gehen Ermittler davon aus, dass der Kapitän zu viele Passagiere an Bord genommen und die Wettervorhersagen missachtet hatte.

Unfälle / Schifffahrt / Russland
11.07.2011 · 08:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen