News
 

Videospielkonzern Nintendo verbucht 66 Prozent Verlust

Tokio (dts) - Der japanische Videospielkonzern Nintendo hat im letzten Quartal einen Verlust von rund 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verbucht. Aussagen der 1889 gegründeten Firma zufolge beträgt der Gewinn für diesen Zeitraum umgerechnet rund 300 Millionen Euro gegenüber 900 Millionen Euro im letzten Jahr. Als Ursache für den Einbruch wird die sinkende Nachfrage nach der konzerneigenen Videospielkonsole "Wii" sowie ein erstarkender Yen vermutet, der vor allem dem Exportgeschäft schadet. Laut eigenen Aussagen rechnet das Unternehmen jedoch mit wieder steigenden Absätzen der Wii-Konsole im nächsten Halbjahr und dementsprechend mit einem Jahresverlust von nur zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Nintendo hatte in den letzten Jahren durch die Einführung des "Nintendo DS" und der "Wii" starke Gewinne verbuchen können.
Japan / Nintendo
30.07.2009 · 09:51 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen