News
 

VfB Stuttgart hofft auf Wende unter neuem Trainer Gross

Stuttgart (dts) - Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat sich gestern von seinem Trainer Markus Babbel getrennt. Auch die beiden Co-Trainer Rainer Widmayer und Alexander Zorniger verließen den Verein. Nachfolger von Babbel ist der Schweizer Christian Gross, der zuletzt für den FC Basel tätig war. "Es enttäuscht schon sehr, dass wir diesen Schritt machen mussten," sagte Sportdirektor Horst Heldt. Babbel kritisierte auf einer abschließenden Pressekonferenz die Fans des VfB: "So etwas habe ich in meiner Karriere noch nie erlebt. Vier Wochen nach der Tragödie um Robert Enke verrät das, dass die Fans und die gesamte Fußballszene daraus nichts gelernt haben." Die Schwaben hatten am Samstag ihre Negativ-Serie fortgesetzt und gegen den VfL Bochum nur ein 1:1-Unentschieden erreicht. Nach dem Spiel war es zu Ausschreitungen von bis zu 3000 VfB-Anhängern gekommen. Babbels Nachfolger Gross leitete noch am Sonntagabend das erste Mannschaftstraining. "Ich will mutige Spieler und Spieler, die den Fans etwas zurückzahlen. Ich verlange positive Aggressivität und dass die Spieler um jeden Ball kämpfen", machte der neue Trainer sofort klar. Der VfB Stuttgart steht derzeit mit 12 Punkten nur auf einem Relegationsplatz.
DEU / Fußball / Trainer
07.12.2009 · 10:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen