News
 

Verwechselte Attentäter von Wisconsin Sikhs mit Muslimen?

Neu Delhi (dpa) - Bei dem Blutbad in einem Sikh-Tempel in den USA könnte der Todesschütze seine Opfer nach Einschätzung von Angehörigen der Religionsgemeinschaft mit Muslimen verwechselt haben. Jeder hier glaube, dass es sich um ein Hassverbrechen handele, zitierte die «New York Times» einen Sikh aus der Region. Die Leute würden glauben, dass sie Muslime seien. Der US-Sender CNN zitiert Augenzeugenberichte, wonach der Attentäter eine «9/11»-Tätowierung getragen hat - möglicherweise zum Gedenken an die Anschläge vom 11. September.

Kriminalität / USA
06.08.2012 · 09:53 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen