News
 

Versteigertes Hitler-Bild soll Fälschung sein

Wien (dts) - Eines jener 16 angeblich vom Nazi-Diktator Adolf Hitler gemalten Bilder, die Ende September in England versteigert worden sind, soll eine Fälschung sein. Dies berichtet die österreichische "Kleine Zeitung" am Montag. Auf dem Bild sei nicht eine "Ortschaft am Main", sondern eine Brücke in Judenburg zu sehen, die erst in den Jahren 1938 und 1939 gebaut worden sei.

Das Aquarell, das als ein um 1910 entstandenes Werk Hitlers bezeichnet wurde, könne demnach nicht in besagter Zeit gemalt worden sein. Ein britisches Auktionshaus hatte insgesamt 16 gemalte Aquarelle für rund 120.000 Euro versteigert. Die Bilder, die in der Zeit um 1910 entstanden sind, zeigen vor allem Landschaften und ländliche Szenen aus der Heimat des in Braunau am Inn geborenen Hitler. Die "Ortschaft am Main" war mit 13.400 Euro das teuerste Bild.
Österreich / Großbritannien / Kunst
04.10.2010 · 21:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen