News
 

Verschwundene Brüder wohl tot: Haftbefehle

Herborn (dpa) - Im Fall zweier vermisster Brüder im hessischen Herborn ist nun ein Haftbefehl erlassen worden. Die beiden Männer sind seit Ende Februar spurlos verschwunden. Man müsse davon ausgehen, dass sie getötet worden seien, heißt es von der Staatsanwaltschaft Wetzlar. Vermutlich sei es um Drogengeschäfte gegangen. Verdächtigt wird ein 59-Jähriger, der die Autos der beiden kurz nach deren Verschwinden verkaufte. Gegen ihn erging Haftbefehl wegen Totschlagsverdacht. Sein Sohn sitzt in Untersuchungshaft.
Kriminalität
19.06.2009 · 00:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen