News
 

Verschollene Fotos von Marilyn Monroe aufgetaucht

New York (dts) - Von der Hollywood-Ikone Marilyn Monroe sind bislang verschollen geglaubte Fotos aufgetaucht. Wie das "Zeit-Magazin" berichtet, gelang es dem unbekannten Fotografen Manfred Linus Kreiner im Jahre 1959 in New York drei Tage mit Marilyn Monroe zu verbringen und sie exklusiv zu fotografieren. Kreiner war ein eingewanderter Deutscher.

In einem Tagebuch beschrieb er seine Begegnung mit dem amerikanischen Superstar - Charakterzüge, Umgangsformen und Trinkgewohnheiten der Monroe: "Schon bald stand ich in ihrem magischen Bann", schreibt Kreiner, "zugleich lagen meine Nerven blank - es ging mir gerade so wie allen anderen, die um sie waren. Wir rauchten alle Kette. Marilyn kümmerte es nicht. `In diesem irren Geschäft brauchen wir alle einen Schuss`, sagte sie vollkommen ernst, `ihr habt euren, ich habe meinen.` Das war das Signal für ihre Entourage, ihr ein großes Wasserglas voll Piper-Heidsieck-Champagner zu bringen." Kreiners Fotoserie geriet jahrzehntelang in Vergessenheit. Die Zeitung präsentiert sie nun zusammen mit Auszügen aus Kreiners Tagebuch.
USA / Leute
09.06.2011 · 10:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen