News
 

Vermisste nach Fährunglück in Bangladesch

Dhaka (dpa) - Nach einem Fährunglück in Bangladesch werden mehr als 200 Menschen vermisst. Die Behörden im Distrikt Munshiganj teilten mit, Rettungskräfte hätten vier Leichen aus der gesunkenen Fähre geborgen. Sie sei untergegangen, nachdem sie auf dem Fluss mit einem Frachtschiff kollidiert sei. Etwa 40 Passagieren gelang es, sich schwimmend an Land zu retten. Die Fähre war auf dem Weg nach Dhaka. Ende 2010 waren bei drei Fährunglücken binnen eines Monats mehr als 160 Menschen gestorben. In Bangladesch kommt es wegen mangelhafter Sicherheitsvorkehrungen häufig zu Schiffsunglücken.

Unfälle / Schifffahrt / Bangladesch
13.03.2012 · 08:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen