News
 

Verletzte und Panik bei Erdbeben in Türkei

Istanbul (dpa) - Zwei Erdbeben haben in einem Teil der Türkei Panik unter der Bevölkerung ausgelöst. Etwa 100 Menschen sind bei den Erdstößen in der zentralanatolischen Provinz Konya verletzt worden. Mehrere Dutzend Menschen rannten in Panik ins Freie oder sprangen aus dem Fenster. Nach den Erdstößen der Stärke 4,5 und 4,7 auf der Richterskala wurde allerdings nur über leichtere Schäden an Häusern berichtet. Die Türkei liegt in einer erdbebengefährdeten Zone und wird regelmäßig von Erdstößen erschüttert.
Erdbeben / Türkei
11.09.2009 · 09:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen