News
 

Verletzte Soldaten sollen besser entschädigt werden

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat eine bessere Entschädigung für im Auslandseinsatz verletzte Soldaten auf den Weg gebracht. Die Parlamentarier berieten ein Gesetz, das eine einmalige Entschädigungssumme von 150 000 Euro vorsieht, wenn die Erwerbsfähigkeit drastisch eingeschränkt ist. Die Koalitionsfraktionen wollen dabei sogar noch weiter gehen als vom Bundeskabinett vorgeschlagen. Die Entschädigung soll schon ab einer verminderten Erwerbsfähigkeit von 30 statt 50 Prozent gezahlt werden.

Verteidigung / Bundeswehr / Bundestag
30.09.2011 · 16:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen