News
 

Verletzte bei Protest gegen Stuttgart 21

Stuttgart (dpa) - Bei der Räumung des Schlossgartens für das Bahnprojekt Stuttgart 21 sind zahlreiche Demonstranten leicht verletzt worden. Die Polizei setzte Tränengas, Pfefferspray und Wasserwerfer ein, um sich den Weg durch den Park zu bahnen. Ein Sprecher der «Parkschützer», sprach von bis zu 400 Menschen mit leichten Augenverletzungen. Ein Mädchen habe eine Gehirnerschütterung erlitten, sagte ein weiterer Sprecher der Demonstranten. Die Polizei konnte noch keine Verletztenzahl nennen. Auch gegen Beamte habe es Gewalt gegeben: Es seien Steine geflogen.

Verkehr / Bahn / Stuttgart 21
30.09.2010 · 16:13 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen