News
 

Verletzte bei Granatenanschlag in Ruanda

Kigali (dpa) - Bei einem mutmaßlichen Granatenanschlag in Ruanda sind in der Hauptstadt Kigali etwa 20 Menschen verletzt worden. Das berichtet der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira. Der Korrespondent des Senders sagte, die Explosion stehe anscheinend im Zusammenhang mit den Präsidentenwahlen vor zwei Tagen. Die Wahlkommission hatte wenige Stunden zuvor den Sieg des bisherigen Amtsinhabers Paul Kagame bestätigt. Beobachter hatten kritisiert, dass es keine wirklichen oppositionellen Kandidaten gegeben habe.

Wahlen / Innenpolitik / Ruanda
12.08.2010 · 03:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen