News
 

Verletzte bei Brand auf russischem Atom-U-Boot

Moskau (dpa) - Bei Löscharbeiten an einem brennenden russischen Atom-U-Boot auf einem Werksgelände nahe Murmansk haben mindestens neun Menschen eine Rauchvergiftung erlitten. Mehr als 100 Feuerwehrleute brauchten fast einen Tag, um den Brand an Bord der «Jekaterinburg» zu löschen. Das Feuer war bei Reparaturarbeiten im Trockendock knapp 1500 Kilometer nördlich von Moskau ausgebrochen. Kremlchef Dmitri Medwedew ordnete eine Untersuchung an. Offiziellen Angaben zufolge trat keine Radioaktivität aus. Atomwaffen hätten sich nicht an Bord befunden. Der Reaktor sei stillgelegt gewesen.

Atom / Verteidigung / Russland
30.12.2011 · 15:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen