News
 

Verkehrsminister Ramsauer verlangt Blankovollmacht für Absetzung von Bahn-Aufsichtsräten

Berlin (dts) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer verlangt von den Aufsichtsräten der Deutschen Bahn eine Art Blankovollmacht für einen eventuellen Rücktritt aus dem Kontrollgremium. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel" vorab. In einem vorgefertigten Schreiben sollen sich demnach alle Vertreter der Anteilseignerseite dazu bereit erklären, ihren Posten auf Wunsch des Verkehrsministeriums jederzeit zu räumen. Das bestätigte ein Sprecher des Ministers. Die Aufsichtsräte, zu denen Manager wie RWE-Chef Jürgen Großmann und Eon-Vorstand Christoph Dänzer-Vanotti gehören, kamen dem Ansinnen offenbar nach. Ob sich das ungewöhnliche Vorgehen allerdings mit dem Aktienrecht verträgt, halten Experten für fraglich. Möglicherweise wird diese Frage bereits am Mittwoch dieser Woche eine Rolle spielen. Dann trifft sich der Bahn-Aufsichtsrat in Frankfurt am Main, um den von Ramsauer aus erkorenen neuen Chefkontrolleur Utz-Hellmuth Felcht zu küren.
DEU / Unternehmen / Parteien / Zugverkehr
20.03.2010 · 10:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen