News
 

Verhandlungen zwischen GDL und DB unterbrochen

Berlin (dts) - Die Verhandlungen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) über den Beschäftigungsschutz für fahrdienstuntaugliche DB-Lokführer sind am Donnerstag unterbrochen worden. "Das Hauptanliegen der GDL haben wir mehr als erfüllt", erklärte erklärte DB-Personalvorstand Ulrich Weber. "Was wir als Schutzpaket angeboten haben, geht weit über das hinaus, was üblich ist."

Dennoch habe die GDL weitere Forderungen erhoben. Die DB werde in den kommenden Tagen bewerten, ob die zusätzlichen Punkte berücksichtigt werden können. Davon würden weitere Verhandlungen anhängen. Bei dem Tarifkonflikt zwischen DB und GDL geht es um Abfindungsregelungen für Lokführer, die durch Arbeitsunfälle oder traumatische Erlebnisse ihre Eignung als Lokführer verlieren.
Vermischtes / DEU / Zugverkehr / Arbeitsmarkt
27.02.2014 · 17:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen