News
 

Verhandlungen über iranisches Atomprogramm beginnen

Istanbul (dts) - Die Verhandlungen über das umstrittene iranische Atomprogramm haben begonnen. Vertreter der iranischen Führung und der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats sowie Deutschlands sind nach Angaben von Diplomaten am Samstag in Istanbul zusammengekommen. Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hatte kurz vor Beginn der Verhandlungen erklärt, dass die "Zeit für taktische Spiele" längst abgelaufen sei.

"Wir erwarten von Iran, dass es bereit ist, sich mit uns konstruktiv an einen Tisch zu setzen und ernsthafte und zielgerichtete Verhandlungen über alle anstehenden Fragen und besonders über sein Atomprogramm zu führen", so der Außenminister. Er setze zudem darauf, dass es mit "Vernunft und Außenmaß auf allen Seiten gelingen kann, einen Dialogprozess in Ganz zu setzen, an dessen Ende eine für alle tragbare politische Lösung steht", betonte Westerwelle. Mehrere westliche Staaten verdächtigen Iran, den Bau einer Atombombe anzustreben. Das Regime in Teheran betont seinerseits, dass es lediglich an der zivilen Nutzung der Kernenergie interessiert sei.
DEU / Iran / Energie / Weltpolitik / Livemeldung
14.04.2012 · 10:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen