News
 

Vergifteter Alkohol tötet über 100 Menschen in Indien

Kolkata (dts) - Im indischen Bundesstaat Westbengalen sind mindestens 102 Menschen an vergiftetem Alkohol gestorben. Das berichtet die BBC. Seit Mittwochmorgen werden weitere hundert Menschen in Krankenhäusern behandelt, darunter auch zwei Kinder.

70 Menschen befinden sich in einem kritischen Zustand. Die Betroffenen hatten den lokal produzierten Alkohol Dienstagabend getrunken und waren trotz Krankheitssymptomen aus Angst vor polizeilicher Schikane zu Hause geblieben und dort gestorben. Seit dem Bekanntwerden der Tode wurden vier Brauereien durchsucht. Dort wird der Alkohol gebraut und Ammoniak hinzugefügt, um ihn schmackhafter zu machen. Der Großteil der Konsumenten sind arme Tagelöhner, die sich den sehr billigen Alkohol leisten können. Die illegalen Brauereien können den Alkohol ungestört herstellen, da die lokalen Behörden nicht eingreifen. Alkohol-Tote sind in Indien nicht ungewöhnlich. In den letzten zwei Jahren sind mindestens 140 Menschen in Indien an toxischem Alkohol gestorben. Der Bundesstaat Gujarat im Westen Indiens hat deshalb letzte Woche die Todesstrafe auf das illegale Brauen und Verkaufen von vergiftetem Alkohol eingeführt.
Indien / Nahrungsmittel / Kriminalität / Gesundheit
15.12.2011 · 09:45 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen