News
 

Verfassungsschutz warnt vor Gewalt am 1. Mai

Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden befürchten am 1. Mai schwere Gewaltexzesse. Die Hemmschwelle in extremistischen Gruppen, mit Gewalt gegen Polizei oder den politischen Gegner vorzugehen, sei eindeutig gesunken, sagte eine Sprecherin des Verfassungsschutzes der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Als Schwerpunkte möglicher Auseinandersetzungen gelten Berlin und Hamburg. In Berlin wollen am 1. Mai erstmals seit 2004 wieder Neonazis aufmarschieren. Es gibt bereits Aufrufe zur Blockade.
Demonstrationen / 1. Mai / Polizei / Berlin
24.04.2010 · 15:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen