News
 

Verfassungsrichter verhandeln über Börsenregeln

Karlsruhe (dpa) - Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe befasst sich heute mit dem Rückzug von Unternehmen von der Börse und den Folgen für Aktionäre. Die Richter verhandeln zwei Verfassungsbeschwerden zum sogenannten Delisting, bei dem börsennotierte Unternehmen den regulierten Markt verlassen. Die Aktien werden dann entweder gar nicht mehr an der Börse gehandelt oder nur noch im sogenannten Freiverkehr. In einem Fall will eine Minderheitsaktionärin nachträglich eine Barabfindung für ihre Aktien durchsetzen. In dem anderen Fall geht es um die Höhe einer Abfindung.

Prozesse / Börsen / Verfassung
10.01.2012 · 06:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen