News
 

Verfahren gegen ukrainischen Aktivisten Bulatow

Kiew (dpa) - Die ukrainische Justiz verschärft ihren Kurs gegen Regierungsgegner. Gegen den mutmaßlich gefolterten Aktivisten Dmitri Bulatow wurde ein Verfahren wegen der Teilnahme an Massenunruhen eingeleitet. Ermittler beantragten Hausarrest für Bulatow, den Unbekannte seinen Angaben zufolge tagelang gequält hatten. Außerdem ermittelt der Geheimdienst SBU gegen die Opposition wegen versuchten Staatsstreichs. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zeigte sich entsetzt über die Misshandlungen Bulatows.

Regierung / Demonstrationen / Ukraine
01.02.2014 · 11:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen