News
 

Vereinte Nationen: Sicherheitslage in Haiti bleibt instabil

New York (dts) - In Haiti bleibt die Sicherheitslage knapp acht Monate nach dem verheerenden Erdbeben weiterhin instabil. Wie ein hoher UN-Beamter am Montag mitteilte, sei die Lage in Haiti zwar ruhig, aber unberechenbar. Der Bericht, auf den sich der Sonderbeauftragte für Haiti, Edmond Mulet, berufen hat, beschreibt die Situation in dem karibischen Land, nachdem es von dem verheerenden Erdbeben im Januar diese Jahres weitgehend zerstört worden war.

Es seien zwar sicherheitstechnische Fortschritte gemacht worden, so Mulet. Doch trügen sowohl die noch schwachen politischen Institutionen und die Situation in den Notlagern als auch das Wiederaufleben der Bandenaktivitäten und die bevorstehende Präsidentschaftswahl zur unberechenbaren Lage in dem Inselstaat bei. Derzeit bereiten die Behörden in Haiti wegen bevorstehender Unwetter mit schweren Regenfällen die Evakuierung vieler Lager vor. Rund 1,3 Millionen Menschen leben seit Januar in 1.300 Notlagern.
USA / Haiti / Sicherheit / Unglücke / Wetter / Weltpolitik
13.09.2010 · 21:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen