News
 

Verdi fürchtet Kündigungen bei Ergo Versicherungsgruppe

Düsseldorf (dts) - Die Gewerkschaft Verdi fürchtet, dass es beim angekündigten Stellenabbau der Ergo Versicherungsgruppe zu Kündigungen kommt. "Die Ergo gibt zum Jahresende viele Schutzregeln für Arbeitnehmer wie das Kündigungs-Verbot auf. Offenbar will der Konzern den Abbau gar nicht sozialverträglich gestalten", sagte Frank Fassin der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

Fassin sitzt für Verdi im Ergo-Aufsichtsrat. Das Vorgehen der Ergo gegen die Arbeitnehmer sei ein Paradigmenwechsel, so etwas habe es in der Versicherungs-Branche noch nicht gegeben. Fassin hält die geplante Streichung von 1.350 Stellen für eine "glatte unternehmerische Fehlentscheidung". Weiter sagte er: "Die Ergo verliert seit Jahren überproportional Marktanteile. Sie müsste den Vertrieb stärken, statt dessen halbiert sie ihn. Das ist eine Katastrophe."
DEU / Arbeitsmarkt / Unternehmen
27.07.2012 · 16:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen