News
 

Verdi-Chef Bsirske gegen Berufsverbot für Banker

Berlin (dts) - Verdi-Chef Frank Bsirske hat sich gegen ein Berufsverbot für Banker ausgesprochen, die ihre Kunden unseriös beraten. Dies plant die Bundesregierung bei der Novellierung des Anlegerschutzgesetzes. Bsirske sagte der "Süddeutschen Zeitung", zwar sei es richtig, die Beratungsqualität zu überprüfen.

Aber der Staat solle sich dazu an das Management halten, das die Vorgaben mache, so Bsirske. Die Mitgliederzahl bei Verdi ist laut dem Gewerkschaftsvorsitzenden im Jahr 2010 insgesamt um zwei Prozent gefallen, bei den Erwerbstätigen aber gestiegen. "Der Rückgang ist vor allem auf Austritte von Rentnern und Arbeitslosen zurückzuführen", erklärte Bsirske.
DEU / Arbeitsmarkt / Finanzindustrie
20.01.2011 · 01:00 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen